Ereignisse im Fuchsbau 2018

weihnachten ohne dich

„Weihnachten ohne Dich“ - „Jahreswechsel ohne Dich

In den letzten Gruppenstunden des Jahres, schreiben Kinder kleine Briefe und Nachrichten für Verstorbene auf Raketen die dann zum Jahreswechsel in den Himmel geschickt werden.
Die Backstube wird geöffnet und während flinke Hände den Teig ausrollen und ausgestochene Sterne, Herzen … auf das Backblech wandern, zieht ein herrlicher Duft durch das Haus und weckt Erinnerungen, Emotionen und Stimmungen. Liebe geht auch durch die Nase!

nähen 1

Näh-Aktion im Fuchsbau

Am 24.11.2018 trafen sich Kinder, Eltern, Begleiter*innen und 4 tapfere Schneiderlein zum gemeinsamen Nähen im Lebenshaus. Aus Kleidungsstücken von Verstorbenen wurden liebevolle Erinnerungskissen hergestellt, oder es entstanden sogenannte Verbindungskissen. Hierfür werden Kleidungsstücke von Verstorbenen mit der Kleidung von deren Kindern vernäht.

Das Zerschneiden von Kleidung, die einmal ein geliebter Mensch getragen hat, ist nicht immer einfach. Manchmal nähen 2hat es etwas Überwindung gekostet, bis die Kreativität der Kinder sich zeigen konnte. Dann aber hat jedes Kind mindestens zwei Kissen gestaltetet. Letztlich haben alle sehr schöne Ergebnisse erzielt, und alle Teilnehmenden verließen mit einem Lächeln das Lebenshaus und waren erfüllt von dieser neuen Erfahrung.

Ein besonderer Dank gilt den Näherinnen, die den Kindern mit ihrer liebevollen und einfühlsamen Art Sicherheit gegeben haben. Alle haben sich wohl gefühlt, und diese Aktion wird sicher in der Zukunft wiederholt.

IGS Springe

Lehrer/innen aus der IGS Springe informierten sich über den Umgang mit trauernden Kindern und Jugendlichen im Schulalltag.

Weitere Themen waren: „Wie kann ich als Lehrer trauernde junge Menschen unterstützen“ und „Was müssen wir als Schule für den Akutfall wissen, wenn ein Mitschüler, ein Angehöriger, eine Lehrkraft stirbt.“

Die Pädagogen freuten sich über die hilfreiche und wertschätzende Art, das Thema zu öffnen und dankten herzlich für die wertvolle, guttuende Unterstützung.

Trauerwagen spende Volksb

Ein herzliches Dankeschön sagen wir der Volksbank Ronnenberg,

die es durch ihre Spende von 400 EUR möglich gemacht hat, dass wir für den Trauer-Fuchsbau ganz besonderes Spielzeug bestellen konnten.

Es handelt sich um die Serie „Bestattungsspielzeug“, das bei Kindern großen Anklang findet, weil sie Erlebtes noch einmal neu bearbeiten und reflektieren können.

Lionsspende

Dank an den Lions-Club Deister/Calenberger Land

Der Lions-Club hatte am 15.11.2018 den „Fuchsbau“ ins Gasthaus Müller in Göxe eingeladen. Nach einem Vortrag von Jörn Döhnert, in dem er über die Arbeit im Fuchsbau berichtete, kam es beim gemeinsamen Abendessen noch zu zahlreichen interessanten Gesprächen und gegenseitigen Anregungen. Wir danken den Lions für ihr großes Interesse an unserer Arbeit und für die wertvolle  kontinuierliche Unterstützung.  Werner Burose, der Präsident der Lions überreichte zusätzlich eine Materialspende für die Kinder des Fuchsbaus, die sicher großen Anklang finden wird.

Ayse Bosse lesung

Autorin Ayse Bosse reiste am Freitag aus Hamburg an
und besuchte am Nachmittag die Jugendlichen im Fuchsbau
.

Am Abend stellte Ayse im Bücherhaus am Thie, in einem kleinen Leserkreis, in feiner Atmosphäre ihr 2. Buch “EINFACH SO WEG“ vor. Ein Jugendbuch fürs Abschied nehmen, Loslassen und Festhalten. Jugendliche aus dem Fuchsbau haben an dem Buch mitgearbeitet und so war es ihnen eine Ehre und große Freude die Lesung mitzugestalten. Larissa und Aurelia, Jugendliche aus dem Fuchsbau durften mit Ayse aus dem Buch vorlesen. Liebe Ayse, herzlichen Dank für dein Kommen und deine wohltuenden Gedanken und Worte. Und ganz lieben Dank an Larissa und Aurelia für ihr Engagement.

Klettern 2018

FuchsbauKids erleben einen aufregenden, mutigen Tag in der Kletterhalle.

Herzlichen Dank an die Teamer Jan, Hannes, Lennart, Jonas, Franca, Annika und Lukas für die super sportliche Betreuung.
Je öfter wir kleine Aufgaben meistern, umso mehr sind wir mit Grundvertrauen, Grund-Mut und Grund-Freude ausgestattet.
Stirbt in der Familie ein enges Familienmitglied, verändert sich das bisherige Leben drastisch. Sicherheit und Vertrauen werden erschüttert. Wir brauchen Vertrauen für unser Leben und das Vertrauen muss erarbeitet werden. Klettern schafft Vertrauen – Sicherheit – Mut – Freud, Grundvoraussetzung, um das Leben anzugehen.

Zoobesuch 2018

Ein Besuch im Zoo … oh oh oh oh …

Vor einigen Wochen hatte der Rotary-Club Bad Nenndorf zu einem Tag im Zoo Hannover eingeladen. 17 Kinder aus dem Fuchsbau durften an diesem großartigen Abenteuer teilnehmen. Die Busreise, der gemeinsame Spaziergang durch den Zoo mit der Robbenshow sowie das gemeinsame Mittagessen waren ein besonderes Ereignis und werden in fröhlicher Erinnerung bleiben. Wir danken dem Rotary-Club für die Organisation und die Einladung.

aufm pfandgeldspende foto

Die Kunden des Rewe-Marktes spendeten ihre Leergutbons dem Fuchsbau!

Es sind 5200 € zusammen gekommen - Herzlichen Dank

Hier der Artikel aus der HAZ vom 24.10.2018

Foto: Mirko Haendel

hund

Anläßlich der 30 Jahrfeier des Spielwarenfachgeschäfts TOP-IN wurde der Fuchsbau mit einer Spende von fast 1.300 Euro bedacht.

Erika Maluck bedankte sich und möchte mit den Kindern einen Hof besuchen, damit  sie Kontakt zu Tieren aufnehmen können.


umbau garten 1

Die Bauzeit im Fuchsbaugarten ist vorbei.

Die Bagger sind verschwunden und die „Acht“, die zu sehen war ist fertiggestellt.

Pfiffige Menschen haben ihn gleich erkannt, den Barfußpfad. umbau garten 2

Mittlerweile haben schon viele, kleine und große Füße den Pfad erkundet und jedes Mal war ein kichern, prusten, glucksen oder juchen zu hören. Wir nennen es SPASS. Diese "Massage“ wirkt auf feinste Weise in die Tiefen des gesamten Organismus.

labora besuch

Der Fuchsbau war zu Gast bei Labora Jugendwerkstatt Barsinghausen, um in den Werkstätten Papier zu schöpfen.

Doch zuvor setzten die Kids ein Zeichen der Verbundenheit.
„Vielfalt verbindet“.


Viele Einzelpersonen und Organisationen in Barsinghausen tragen dazu bei, dass ein Zusammenleben in unserer Stadt gut funktioniert.

ehrenamt spende DM

Durch die Aktion bei dm "Herz zeigen" wurden dem Fuchsbau 600 Euro für Fortbildung und Supervision gespendet.

Vielen Dank.

Foto und Artikel von Frank Hermann:
"Ehrenamtliche leisten wichtige Trauerarbeit" hier im Barsinghausenteil der HAZ

guten geschmack

DEM LEBEN WIEDER GUTEN GESCHMACK VERLEIHEN


wenn jemand wertvolles für immer fehlt ... dann fehlt Mut, Hoffnung, Vertrauen, Lachen, Liebe, Zuversicht, Humor … das Leben ist fade, keine Lust auf Essen, nichts schmeckt, die Energie des Lebens fehlt ... mit einem FUCHSBAU-LebensGLück-Cocktail aus besonderen Zutaten bekommt das Leben wieder guten Geschmack. Gemeinsam kreieren die Kids für sich einen Energietrunk. „Was könnte … brauchen? Wieviel davon?“

herz zeigen pk03 websticker data

Wir melden uns mit einer echten Herzensangelegenheit bei euch:

Die dm Aktion „Herz zeigen“ startet am 14. September!
Der Hospizverein Aufgefangen ist als Spendenpartner mit dabei!
Wenn ihr uns in unserer Arbeit unterstützen möchtet, geht in den dm Markt in der Bunsenstr. 15 und stimmt bis zum 22. September für unser Projekt ab!
Mehr Information findet ihr hier: www.helferherzen.de

Vom 14.9. bis 22.9.2018, der offiziellen Woche des bürgerschaftlichen Engagements, rufen die dm Drogeriemärkte dazu auf zwischen jeweils zwei lokal engagierten Spendenempfänger abzustimmmen und sich so für eine lokale Oragnisation einzusetzen. Das Ergebnis der Abstimmung entscheidet über die jeweilige Spendensumme.

Enpelder Sommervergnügen 1

Empelder Sommervergnügen in der ev. Johannesgemeinde. Unter dem Motto „VIELFALT ERLEBEN“ nahmen viele große und kleine Menschen an dem bunten Vergnügen teil. Unser „Trauerbegleiter“ ELVIS kam mit vielen Kindern ins Gespräch und lud sie ein, ein L(i)ebensbrief an vermisste Menschen und Tiere zu schreiben. Wir freuen uns dabei gewesen zu sein und sagen herzlichen Dank für die Einladung.

schulhospiz 3

Mitarbeitende im Fuchsbau waren im Rahmen "Hospiz macht Schule" eine Woche in der Grundschule Groß Munzel, um mit den Kindern zu erarbeiten, dass Tod und Trauer zum Leben gehören.

siehe Artikel in der HAZ - Barsinghausenteil

spende prowin

Eine Spende in Höhe von 2000 Euro erhielt der Fuchsbau von der Prowi Winter gmbH

siehe Artikel im Deister-Echo

Herzensaktion unterstuetzt den Fuchsbau big teaser article

Foto: Frank Herrmann

Der Fuchsbau erhielt für seine 'Trauergruppenarbeit vom Prowin-Direktvertriebsunternehmen eine Spende in Höhe von 1000,-- €.

Siehe den Artikel in der HAZ -Umland Barsinghausen vom 07.08.2018

spende autotec

Ende Juni 2018 konnte die Familie Thiele aus Barsinghausen ihr 50- und 20-jähriges Betriebsjubiläum feiern. Anlässlich dieser Feier gingen zahlreiche Spenden in Höhe von insgesamt 5.655 EUR ein.

"Wir, möchten uns auf diesem Wege für die großzügigen Spenden bei allen Verwandten, Freunden, Kunden und Lieferanten sehr herzlichen bedanken. Die Spende ist bestimmt für die Trauergruppe: Aufgefangen e.V. Fuchsbau.“  Familie Thiele

Trauer braucht einen geschützten Raum, Ausdrucksformen und Gemeinschaft. Trauer braucht Menschen, die Trauernde begleiten, das Gefühlschaos aushalten und der Trauer Zeit geben. Trauerarbeit wird allein durch Spenden getragen. Trauerbegleitung ist Präventionsarbeit und benötigt finanzielle Förderung. Beglückt nimmt Erika Maluck, Leitung des Fuchsbaus die Spende freudig entgegen und bedankt sich bei allen Spendern für die wunderbare Unterstützung. Ein besonderer Dank gilt Familie Thiele für das enorme Vertrauen und für die große Wertschätzung unserer Arbeit.

Hier der Artikel in der Calenbergerzeitung vom 30.07.2018

Ferienzeit bausstelle

Ferienzeit – kein Hüpfen auf dem Trampolin, kein Toben auf der Rasenfläche, das Fußballtor liegt leer auf dem Rasen, kein Kinderlachen … in der glühenden Sommerhitze bewegt sich ein kleiner Bagger im Garten und reißt die Erde auf … ein Rüttler leistet nach einiger Zeit dem Bagger lärmend Gesellschaft ... ein "ACHT" ist zu erkennen … BAUZEIT … es bleibt spannend …

Werkzeugkiste Labora

Herzlichen Dank an Labora Jugendwerkstatt Barsinghausen die uns eine wunderbare Werkzeugkiste für unsere Fuchsbau-Handwerker/innen zusammengestellt hat.

Die LABORA Jugendwerkstatt Barsinghausen und der Fuchsbau möchten zukünftig kooperieren. Erika Maluck und Maria Bernarding besuchten die Räumlichkeiten von Labora und tauschen mit LABORA-Leiterin Daniela Möhlenbrock Ideen einer Zusammenarbeit aus.

Schatzkisten

10 ERINNERUNGSSCHATZKISTEN wurden bei der Ferienpassaktion im Fuchsbau gestaltet und geben Trost für Kinderherzen.
Erinnerungen finden Platz in einem bunt geschmückten Karton und werden zum Schatz.
Erinnerungen sind Fenster, durch das ich sehen kann, wann immer ich will.
Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Traurigkeit leuchten.
Erinnerungen sind Wärmflaschen fürs Herzen.
Erinnerungen sind Sonnenstrahlen, die der Gegenwart wärmendes Licht geben.

Foto: Lars Bischoff

Ein herzliches Dankeschön …
Für die großzügige 1500 Euro-Spende, der Firma Bischoff bedanken wir uns im Namen der Kinder, deren Eltern und unseren Mitarbeitern von ganzem Herzen.
Anlässlich des 35. Firmenjubiläums hat Herr Ralf Bischoff ein Charity-Golfturnier organisiert und sich dafür entschieden, den Erlös dem Fuchsbau zukommen zu lassen.
Erika Maluck, Leiterin des Fuchsbaus, und Brigitte Hürter, ehrenamtliche Mitarbeiterin, nahmen die Spende während einer besonderen Feierstunde von dem Geschäftsführer Herrn Ralf Bischoff mit Freude entgegen.
Für diese wunderbare Unterstützung bedanken wir uns sehr herzlich!!! B.H

Foto: Lars Bischoff

„Getröstet ist schon der, der nicht allein unterwegs ist“.
Bewegung - dem Körper und der Seele etwas Gutes tun.
In der Natur kommt nicht nur der Körper in Bewegung, auch die Sinne werden angeregt und bewegt. Achtsam nehmen die FuchsbauKids sich innen und außen in der Natur wahr.

Flaschenpfand-Spendenaktion
Aus vielen kleinen Spenden entstand etwas ganz Großes. Der EDEKA-Markt Ladage in Wennigsen sammelte seit vielen Wochen die Flaschenpfandbons für den Trauer-Fuchsbau.

Strahlend überreicht die EDEKA-Mitarbeiterin Mirja Röbbert „etwas ganz Großes – 1491,96 EURO“. Mit großer Freude bedankt sich Erika Maluck, Leitung des Fuchsbaus beim Frau Döbbert und dem EDEKA-Markt Ladage für den Aufruf der Spendenaktion und bei allen Spendern, die ihren Pfandbon den „Fuchsbau“ spendeten. VIELEN, VIELEN DANK!

Bremen - Messe "LEBEN und TOD"!
Andrea Meyer, Jörn Döhnert und Erika Maluck vom Trauer-Fuchsbau inspiriert unterwegs mit Ayse Bosse Weil du mir so fehlst. Es gab viele tolle Gespräche und Begegnungen mit wertvollen Impulsen und Eindrücken, die wir mitnehmen in unseren "Fuchsbau-Alltag". Herzlichen Dank für den tollen Tag, es war uns eine große Freude hier zu sein!!

„Die beste Bande der Welt“
Drei von vier Befragte sagen, dass sie zum Glücklichsein vor allem eine Familie brauchen. Aber die kann man sich nicht aussuchen. Manchmal kann sie auch sehr anstrengend sein. Dennoch ist es schön Angehörige zu haben, vor allem, wenn es einem nicht gut geht, sind sie da und geben Halt …
Familie – fest verwurzelt und stark wie ein Baum!

Spende Gasthaus Mai 2018 für Fuchsbau

Das Hospizteam informierte:

Ab dem 1. März bis 31. März tut ihr dem Fuchsbau und Hospizdienst etwas Gutes, wenn ihr ins Gasthaus zur Schweiz, essen geht !
Für jedes Gericht, das verzehrt wird, gibt es 1 Euro in unseren Spendentopf, für jedes Getränk 20 Cent.
Also, runter vom Sofa und für den guten Zweck einen zünftigen Abend verbringen. 😊

Nun bekam der Fuchsbau 560 Euro vom Gasthaus gespendet. Danke Frau Thalmann
hier der Bericht in Hallo Niedersachsen vom 5.5.2018

Foto: Haendel

Mehr als 12.000 Euro Lions Club spendet Erloes aus Adventskalender an soziale Projekte pdaArticleWide

Ein Teil des Erlöses der verkauften Adventskalender des Lions-Club ging als Spende an den Fuchsbau. Mit dem Geld soll ein Garten der Sinne angelegt werden.

Hier der Artikel von Björn Franz in der Haz 05.04.2018

Foto: Björn Franz

So wird der "Trauerkloß" zur "Kichererbse".
Ein Kloß ist ein Teigklumpen, in Kugelform zubereitete Speise. Gefüllt mit Schokobons sorgt er für gute Laune und ein Kichern.

Einen Trauerkloß nennt man einen Menschen, der energielos ist, Lustlosigkeit und Traurigkeit ausstrahlt. „Hey du Trauerkloß“, damit will man ihn humorvoll auffordern, etwas positiver zu sein. Wie kommt man an einen Trauerkloß heran? Vielleicht mit einem guten Essen. Mit Trauerklößen umzugehen, will gelernt sein. Die Fuchsbaukids zeigen wie es geht.

„Herzschmerz“ „Herzrasen“ „Herzklopfen“
Die jungen Menschen im Fuchsbau kennen sich mit Herzschmerz aus. Zerrissene Herzen liegen vor ihnen und gemeinsam überlegen sie, welche Zauberpflaster helfen könnten die Traurigkeitswunde zu schließen. Alle sind sich einig, Toastherzen sind Trostherzen, haben eine besonders heilende Wirkung und sind gut für Leib und Seele.

VSV Fussballer spenden fuer den Fuchsbau pdaArticleWide

Die Fußballer des VSV Hohenborstel unterstützten zum dritten Mal mit einer Spende die Arbeit der Trauergruppen im Fuchsbau.

HERZLICHEN DANK, wir freuen uns riesig über den sportlichen Erfolg und das soziale Engagement der 1. Herren Fußballer des VSV Hohenbostel. "Sie haben das Herz am rechten Fleck" und uns stets im Blick.

Bild und Text von Frank Herrmann, HAZ vom 22.02.2018

Beschirmt, beschützt sein kann wesentlich mehr bedeuten als bloß von einem Schirm bedeckt zu sein.

„Wer und was beschirmt, beschützt mich, wenn ich traurig bin?“ „Beschirmt, beschützt, behütet, wie wenn einer seine Hand über mich halten würde, der alles von mir abwehrt, was mir schaden könnte. Damit wir beschirmt und behütet bleiben.“ „Behütet, in Sicherheit, Geborgenheit, Nestwärme, behütet sein, Zugehörigkeitsgefühl, Zuhause-Gefühl.“
Januar 2018

Bosse

Buchtitel

Benefiz-Lesung “Weil du mir so fehlst“ von Ayse Bosse
zugunsten des Fuchsbaus im Bücherhaus am Thie.

Ayse Bosse reiste am Freitag aus Hamburg an und selbst Sturm „Friederike“ hielt sie nicht davon ab.
Die Autorin ist Schauspielerin und Trauerbegleiterin und hat sich insbesondere der Trauerarbeit mit Kindern gewidmet. Daraus entstand ihr Buch, das sie an diesem Abend vorstellte. Sie möchte mit ihrem Buch Kinder ermutigen, in ihrer Trauer aktiv zu sein, sich trauen zu trauern, so wie sie möchten. Rund 30 Gäste, davon die 2 Kinder, kamen ins Bücherhaus und lauschten der Geschichte „Weil Du mir so fehlst“, ein Buch fürs Abschied nehmen, vermissen und erinnern. Es war ein gelungener Abend, mit emotionalen Momenten. Wenn jemand stirbt, den man lieb hat, ist das sehr schlimm. Das Leben ist dann so anders, Weinen und Lachen vermischt sich und fühlt sich seltsam an. Herzlichen Dank an Autorin Ayse Bosse.

Gesprächsführung

Workshop: „Gesprächsführung mit KinderKerstin Rehage

Referentin, Kerstin Rehage, Dipl.-Pädagogin, Deeskalationstrainerin und Systemische Beraterin schulte 13 Fuchsbaubegleiter/innen die Gesprächsführung mit Kinder. Trotz aller Kenntnisse über Kommunikation ist die eigene Grundhaltung die wichtigste Basis eines guten Gesprächs. Zuhören – die wichtigste Regel, die zu einem guten Gespräch gehört. Das bedeutet, ernst und wichtig nehmen, was das Kind sagt. Mit Achtsamkeits- und Wahrnehmungsübungen, mit theoretischen Anteilen und im gemeinsamen Austausch, begegneten sich die Teilnehmer/innen mit Respekt und auf Augenhöhe.